Veranstaltungen
21.09.2017, 19:32 Uhr

Vom Abdruck zum Provisorium
Veranstaltungsort: Bad Salzuflen; Referentin: ZTM Ines Müller
Nummer: LIP-92017
Status: Buchung möglich
Beginn: 27.09.2017, 14:00 Uhr
Ende: 27.09.2017, 17:30 Uhr
Leitung: Markus Taake
Zielgruppe: ZMF
Ort: van der Ven-Dental GmbH & Co.KG Röntgenstraße 25 · Gewerbepark OWL 32107 Bad Salzuflen Telefon 05221-7636670 Internet www.vanderven.de Telefon: 02018 / 407970
Max. Teiln.: 15
Buchungen: 0
Freie Plätze: 15
Gebühren: € 45.-

Workshop für Zahnmedizinische Fachangestellte

In kleinen Gruppen von maximal 14 Personen erhalten die Teilnehmer wichtige Informationen sowie praktische Tipps.

Kursinhalte:

  • Erkennen von Fehlerquellen bei der Provisorien-Herstellung (zu schnelles Einbringen des Löffels in den Mund, falsche Ausarbeitung) und Problembehebung
  • Demonstration und selbständige Abdrucknahme mit 3M™ ESPE™ Imprint™ 4 Preliminary Penta™/Super Quick in Kombination mit 3M™ ESPE™ Pentamix™ 3: Richtige Löffelauswahl, Positionierung und korrekte Beschneidung der Abformung
  • Anfertigen eines OK-Frontzahn-Provisoriums mit den innovativen Produkten der 3M™ ESPE™ Protemp™ Familie
  • Demonstration von 3M™ ESPE™ Protemp™ Crown – Die schnelle Alternative für Einzelzahnprovisorien
  • Tipps und Tricks zum wirtschaftlichen und rationellen Einsatz der vorgestellten Produkte anhand von Abrechnungsbeispielen

Update Composite 2017
Veranstaltungsort: Neuss; Referent: Prof. Dr. Ivo Krejci
Nummer: NE-92017
Status: Bereits gebucht
Beginn: 29.09.2017, 14:00 Uhr
Ende: 29.09.2017, 18:00 Uhr
Leitung: Sabine Hauptmann
Zielgruppe: Zahnärzte /-innen
Ort: Skihalle Neuss allrounder mountain resort An der Skihalle 1 41472 Neuss
Max. Teiln.: 70
Buchungen: 71
Freie Plätze: 0
Gebühren: € 129.-
Moderne restaurative Zahnmedizin ist heute ohne Compositematerialien kaum vorstellbar. Sie ermöglichen eine extrem zahnhartsubstanz-schonende, ästhetische, restaurative Versorgung unter vertretbarem Aufwand und zu vernünftigen Kosten. Zudem lassen sie sich sowohl direkt, als auch indirekt verarbeiten. Ihre Anwendung ist aber mit einigen Fallstricken verbunden, die nicht ausser Acht gelassen werden sollten. Das Seminar wird Ihnen ein kompaktes Update auf dem neuesten Stand präsentieren, um langfristig erfolgreich mit Compositematerialien arbeiten zu können.

In Anerkennung und entsprechend der Leitsätze der Bundeszahnärztekammer zur zahnärztlichen Fortbildung wird diese Veranstaltung mit 5 Punkten bewertet.


Ästhetische Frontzahnrestaurationen - stressfrei und einfach schön
Veranstaltungsort: Wesseling; Referentin: Dr. Peggy Wolter
Nummer: BM-102017
Status: Buchung möglich
Beginn: 04.10.2017, 15:00 Uhr
Ende: 04.10.2017, 18:00 Uhr
Leitung: Christiane Bethune
Zielgruppe: Zahnärzte /-innen
Ort: Zahnarztpraxis Dr. Manger Kronenweg 82 50389 Wesseling
Max. Teiln.: 30
Buchungen: 0
Freie Plätze: 30

Komplexe Fälle wie Eckenaufbau nach Frontzahntrauma oder Diastemaschluß sind mit der richtigen Technik einfach zu lösen. Vorhersagbare gute Ergebnisse dank der optimalen Matrize oder Silikonschlüsseltechnik für den klinischen Alltag – wir gehen gemeinsam ins Detail.

In Anerkennung und entsprechend der Leitsätze der Bundeszahnärztekammer zur zahnärztlichen Fortbildung wird diese Veranstaltung mit 4 Punkten bewertet.


Licht ins Dunkel der direkten Kompositrestauration
Veranstaltungsort: Straubing; Referent: Prof. Dr. Claus-Peter Ernst
Nummer: SR-102017
Status: Bereits gebucht
Beginn: 18.10.2017, 14:00 Uhr
Ende: 18.10.2017, 17:00 Uhr
Leitung: Beatrix Eckinger
Zielgruppe: Zahnärzte /-innen
Ort: ASAM Wittelsbacherhöhe 1 94315 Straubing
Max. Teiln.: 30
Buchungen: 20
Freie Plätze: 10
Gebühren: € 59.00
Der Kurs will Ihnen die Grundlagenevidenz der direkten Kompositversorgung aufzeigen, damit Sie in den alltäglichen Diskussionen um Haltbarkeit, Schichtung und Bulkfill sattelfest sind. Informationen aus Wissenschaft und Praxis zur Indikationsvielfalt, aber auch den Limitationen direkter Kompositrestaurationen, sowie zu minimal-invasivem Vorgehen bei der Kariesentfernung und Kavitätenpräparation kommen ebenfalls nicht zu kurz.
Natürlich darf auch ein Blick auf den aktuellen Stand der Adhäsivtechnik nicht fehlen. Ferner werden alle gängigen Matrizensysteme mit ihren Vor- und Nachteilen diskutiert, sodass Sie sich ein Bild über Ihre mögliche Präferenz machen können.
Auf was es bei der Kompositauswahl wirklich ankommt und inwieweit Bulkfill-Materialien heute eine valide Ergänzung des Produkt-Portfolios und sogar Problemlöser sein können, wird ebenso im Detail dargelegt.

In Anerkennung und entsprechend der Leitsätze der Bundeszahnärztekammer zur zahnärztlichen Fortbildung wird diese Veranstaltung mit 4 Punkten bewertet.


Vom Abdruck zum Provisorium
Veranstaltungsort: Gelsenkirchen; Referentin: ZTM Susanne Bänsch
Nummer: GE-112017
Status: Bereits gebucht
Beginn: 08.11.2017, 15:00 Uhr
Ende: 08.11.2017, 18:00 Uhr
Leitung: Sabine Hauptmann
Zielgruppe: ZMF
Ort: Futura-Dent Daimlerstraße 8 45891 Gelsenkirchen
Max. Teiln.: 14
Buchungen: 7
Freie Plätze: 7
Gebühren: € 45.-

Workshop für Zahnmedizinische Fachangestellte

In kleinen Gruppen von maximal 14 Personen erhalten die Teilnehmer wichtige Informationen sowie praktische Tipps.

Kursinhalte:

  • Erkennen von Fehlerquellen bei der Provisorien-Herstellung (zu schnelles Einbringen des Löffels in den Mund, falsche Ausarbeitung) und Problembehebung
  • Demonstration und selbständige Abdrucknahme mit 3M™ ESPE™ Imprint™ 4 Preliminary Penta™/Super Quick in Kombination mit 3M™ ESPE™ Pentamix™ 3: Richtige Löffelauswahl, Positionierung und korrekte Beschneidung der Abformung
  • Anfertigen eines OK-Frontzahn-Provisoriums mit den innovativen Produkten der 3M™ ESPE™ Protemp™ Familie
  • Demonstration von 3M™ ESPE™ Protemp™ Crown – Die schnelle Alternative für Einzelzahnprovisorien
  • Tipps und Tricks zum wirtschaftlichen und rationellen Einsatz der vorgestellten Produkte anhand von Abrechnungsbeispielen